Login
Registrieren
Wir wollen Kinder stark machen, indem wir ihnen langfristig zuverlässige erwachsene Ansprechpartner (Patinnen und Paten) an die Seite stellen, die die Kinder auf dem Weg zum erwachsen werden begleiten.

Gründung
19.04.2007

Website
www.handinhand-patenschaft.de

Kontakt
info@hihp.info

DATEN
Spenden-Netto-Quote: 94%

STATUS
Gemeinnützigkeit anerkannt: JA
Spendenquittung: JA


Hand in Hand Patenschaft e.V.

Beschreibung
Unsere ehrenamtlichen Patinnen und Paten unterstützen sozial benachteiligte Kinder auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben. Sie spenden jede Woche 4 bis 6 Stunden ihrer Zeit um zusammen mit ihrem Patenkind zu lernen, Sport zu treiben, ein Hobby zu pflegen, die Stadt zu erkunden oder einfach nur als erwachsener Ansprechpartner da zu sein. Patenschaften sind 1:1 Beziehungen (Tandems).
Da PatInnen und Patenkinder im Allgemeinen im gleichen Bezirk wohnen, wird der Gedanke der aktiven Nachbarschaftshilfe vorgelebt. Durch die räumliche Nähe haben die PatInnen Einblick in das soziale Umfeld der Patenkinder und in die Entwicklung des Umfelds. Negative Veränderungen innerhalb der Familie oder in der Schule werden frühzeitig bemerkt. Die PatInnen können ihre Hilfe oder die Hilfe des Vereins anbieten, bevor das Problem akut wird. Auf diese Weise leisten Sie wertvolle Präventionsarbeit.
PatInnen sollen engagierte Menschen sein, die in einem gesicherten Umfeld zu Hause sind.
Sie teilen ihre Kenntnisse, Erfahrungen und persönlichen - sowie beruflichen Netzwerke, um Zukunftsperspektiven aufzuzeigen und nutzbar zu machen.
Ein einwandfreies, erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und die Teilnahme an zwei Schulungen sind Voraussetzung für die Übernahme einer Patenschaft.
Im Zusammensein mit den Kindern und Jugendlichen werden Werte wie Respekt, Anteilnahme, Verständnis, Zuwendung und Ehrlichkeit praktisch vorgelebt.
Vorurteilsfreies Handeln ohne kulturelle, soziale oder konfessionelle Einschränkung soll vermittelt werden.
Die Patenschaften werden durchgängig von den Koordinatorinnen des Vereins betreut. Beginnend mit zwei intensiven Pflichtschulungen werden Workshops zur kindlichen Resilienz, zur Motivation, Streitkultur, Jugendschutz, 1. Hilfe, Umgang mit der Pubertät, Nachhaltiges Leben etc. angeboten.
Weiterhin gibt es einen monatlich stattfindenden Stammtisch und eine Facebookplattform, um Patinnen und Paten Gelegenheit zu geben, sich auszutauschen und gegenseitig zu helfen.
Der Verein bemüht sich um Sponsoren für verschiedene, gemeinsame Veranstaltungen. Das jährlich stattfindende Sommerfest und das Weihnachtsbacken sind feste Termine. Dazu kommen Veranstaltungen wie: ein Besuch im Kletterwald, ein Blick hinter die Kulissen der Komischen Oper mit anschließendem Konzertbesuch, ein Blick hinter die Kulissen eines 5-Sterne Hotels mit Berufsberatung, gemeinsames Kochen mit Ernährungsberatung oder ein Knigge-Kurs.
Die drei ehrenamtlichen  Koordinatorinnen sind werktags von 11:00 bis 16:00 im Büro zu erreichen.
Der Verein trägt sich ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Es gibt keine staatliche oder bezirkliche Förderung.

Nachhaltigkeit
Es gibt Patenschaften, die bereits seit mehr als sechs Jahren bestehen. Zurzeit werden 62 Patenschaften betreut. Die Kinder kommen alle aus sozial schwachen Familien. Es gab bisher keine Schulverweigerer, kein Jugendlicher ist straffällig geworden. Jeder Schulabgänger ist in einer Ausbildung. Die meisten Jugendlichen engagieren sich in einem Ehrenamt oder übernehmen selber Patenschaften für jüngere Schüler in der Schule. Das Wichtigste ist aber die Entwicklung der sozialen Persönlichkeit. Vorurteile werden abgebaut, es fällt leichter, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen und Freizeit sinnvoll zu verbringen.

Adresse
Kirchstr. 2
10557 Berlin
Tel.: 030-3974 3133

Spendenkonto
Hand in Hand Patenschaft e.V.
Deutsche Kreditbank AG
IBAN: DE35 1203 0000 0019 21 64 64
SWIFT BIC: BYLADEM 1001

Vorstand
Ricarda Weller - Geschäftsführung
Gabi Vietze - Schriftführerin
Edith Breutkreuz - Kassenwartin